Kaffeebohnen
Kaffeebohnen
https://coffee-bike.com/wp-content/uploads/2016/12/stoerer-icon-hoch.png

AKTION: Jetzt starten & 2.000 € geschenkt bekommen!

Kaffee oder Tee – ein Vergleich

26. März 2020

Kaffee oder Tee – die Entscheidung ist manchmal gar nicht so einfach, zumal das Image beider Getränke unterschiedlicher nicht sein könnte. Kaffee, das klingt nach Koffein – dem Nr.1 Wachmacher. Ohne ihn würde der ein oder andere unter uns morgens wohl keinen Schritt aus dem Haus machen. Tee dagegen wird von vielen mit Ruhe und Gemütlichkeit verbunden. Welches der beiden Getränke nun das bessere ist kann schonmal zu großen Diskussionen zwischen Tee-Genießern und Kaffee-Enthusiasten führen. Wir wagen uns aber trotzdem an die Materie und stellen einen Vergleich der zwei wohl beliebtesten Heißgetränke der Welt auf.

Wie wirken Kaffee und Tee?

Ist Kaffee wirklich der einzig wahre Wachmacher? Tatsächlich stimmt das nicht ganz. Auch Tee hat in Sachen Energie eine ganze Menge drauf. Bisher gingen wir davon aus, dass der wachmachende Stoff in Tee, das sogenannte Teein, sich vom Koffein unterscheidet. Mittlerweile wissen wir allerdings, dass es sich dabei um den gleichen Stoff wie im Kaffee handelt. Trotzdem wirkt das Koffein im Tee komplett anders als im Kaffee. Das hängt zum einen damit zusammen, dass der Gehalt an Koffein in einem Teeblatt geringer ist als dieser in einer Kaffeebohne. Dazu kommt, dass das Koffein im Tee an Gerbstoffe gebunden ist, sodass es vom Organismus nur unvollständig aufgenommen werden kann.

Tatsächlich hängt die Wirkung bei Tee wesentlich von seiner Ziehzeit ab. Lässt man den Tee nur kurz ziehen, können sich weniger Gerbstoffe an das Koffein binden, welches sich dann wiederum frei entfalten kann – der Tee wirkt belebend. Bei längerer Ziehzeit werden dagegen mehr Gerbstoffe freigesetzt. Diese binden sich an das Koffein und mildern deren Wirkung ab – der Tee wirkt beruhigend. Zusammenfassend können wir sagen, dass das im Tee enthaltene Koffein zwar nicht so stark im Körper wirkt, dafür aber über einen längeren Zeitraum.

Kaffee sorgt im Gegensatz zu Tee eher für den schnellen Energiekick – genau das richtige, wenn Ihr morgens mal wieder nicht aus den Federn kommt oder das Mittagstief überbrücken möchtet. Der Kaffee wirkt schon nach wenigen Minuten, da das enthaltene Koffein direkt in die Blutbahn gelangt und dort das aufputschende Hormon Adrenalin freigesetzt wird. Mehr Angaben zum Koffeingehalt verschiedener Getränke findest Du übrigens in einem unserer letzten Blog Posts.

Kaffee oder Tee – was ist gesünder?

Nachdem wir nun geklärt haben, wie Tee und Kaffee auf den Körper und Geist wirken, beschäftigen wir uns nun damit, welches der beiden Getränke eigentlich das gesündere ist. Nicht nur bei uns Verbrauchern, sondern auch in der Forschung spielen Tee und Kaffee eine wichtige Rolle. Es gibt mittlerweile zahlreiche Studien über die positiven Auswirkungen der Getränke auf die menschliche Gesundheit. So soll beispielsweise Koffein eine vorbeugende Wirkung bei Alzheimer besitzen. Kaffee wird nachgesagt, dass er den menschlichen Organismus gegen Diabetes und Gicht schützt. Studien haben ergeben, dass bei mehr als 6 Tassen am Tag das Gicht-Risiko um knapp 60 Prozent sank. Schwarzer und Grüner Tee dagegen sollen eine positive Wirkung bei der Vorbeugung von Karies und Rheuma besitzen. Durch das enthaltene Fluorid wird unter anderem der Zahnschmelz stabilisiert.

Kaffee oder Tee – beide haben ihre Stärken. Am Ende ist und bleibt es wohl eine Geschmackssache. Richtig guten Kaffee, mit dem ihr garantiert nichts falsch macht, findet Ihr übrigens in unserem Online-Shop.

Über den Autor

Carla Verlage

Franchisepartner werden

+49 (0) 541 - 580 588 - 20 Infomaterial anfordern Infoveranstaltung besuchen

Ein Coffee-Bike buchen

+49 (0) 541 - 580 588 - 25 Eigenes Event planen