Kaffeebohnen
Kaffeebohnen
https://coffee-bike.com/wp-content/uploads/2016/12/stoerer-icon-hoch.png

Nehmen Sie an einem unserer Coffee-Bike Online-Webinare teil!

Macht Kaffee wirklich wach? – Coffee-Bike erklärt Wirkung von Koffein

10. October 2022

„Um wach zu werden, brauche ich erstmal meine zwei Tassen Kaffee.“ Diesen Satz hast du wahrscheinlich schon öfter am Montagmorgen im Büro gehört. Vielleicht bist auch du die Person, die gähnend am Tisch sitzt und wartet, bis das koffeinhaltige Getränk endlich wirkt. Aber stimmt das – macht Kaffee wirklich wach? Wir sind dieser Frage nachgegangen und berichten in diesem Blogbeitrag über unsere Erkenntnisse.

Was ist eigentlich Koffein?

In seiner reinen Form ist Koffein ein weißes, geruchsloses Pulver. Chemiker ordnen Koffein den Alkaloiden zu. Das sind stickstoffhaltige Stoffe in Nahrungs- und Genusspflanzen, die als Endprodukt des pflanzlichen Stoffwechsels entstehen. Verschiedene Pflanzen wie der Kaffeestrauch, der Teestrauch oder die Kolanuss enthalten Koffein, um sich vor Schädlingen und Fressfeinden zu schützen. Damit du deine Lieblingskaffeespezialität am Coffee-Bike genießen kannst, haben die Kaffeebohnen einen langen Weg auf sich genommen. Erst bei der Röstung der Kaffeebohnen wird das Koffein freigesetzt. Unsere biozertifizierten Caferino Espresso- und Kaffeebohnen findest du übrigens in unserem Online Shop.

Wie wirkt Koffein?

Wenn du dich konzentrierst und Energie verbrauchst, signalisiert ein Botenstoff namens Adenosin deinem Körper, dass du müde und erschöpft bist. Trinkst du ein koffeinhaltiges Getränk, wird das Koffein rund innerhalb einer halben Stunde von Magen und Darm aufgenommen und über die Blutbahnen im restlichen Körper verteilt. Die Koffeinmoleküle docken an die Adenosin-Rezeptoren an und überlagern diese, damit die Nervenzellen wie gewohnt weiterarbeiten und nicht müde werden. Koffein ist aber meistens nicht allein für den Wachheitszustand verantwortlich, sondern wirkt mit anderen Hormonen und Botenstoffen wie zum Beispiel dem Glückshormon Dopamin oder der nervenanregenden Glutaminsäure zusammen.

„Kaffee wirkt bei mir schon gar nicht mehr.“ Auch dieser Satz ist nicht selten, aber dennoch nicht unbedingt wahr. Jeder Mensch hat eine andere Toleranzgrenze gegenüber Koffein. Wie gut Koffein bei dir wirkt, hängt auch von deiner täglichen Verfassung ab. Vergleiche deinen Kaffeekonsum nicht mit dem von anderen, denn jeder Mensch hat ein anderes Empfinden. Es gilt aber immer: Qualität vor Quantität. Sieben Tassen braune Flüssigkeit am Tag machen dich auch nicht wacher. Genieße lieber ein bis zwei leckere Kaffeespezialitäten aus qualitativ hochwertigen Bohnen. 

Unser Fazit lautet: Kaffee ist nicht nur ein Wachmacher, sondern in erster Linie ein Genussmittel. Es gibt so viele verschiedene und leckere Kaffeespezialitäten, die getrunken werden sollten, weil sie gut schmecken. Sie müssen nicht immer den Zweck erfüllen, der Müdigkeit entgegenzuwirken. Bestell dir beim nächsten Besuch am Coffee-Bike doch mal eine Kaffeespezialität, die du noch nie probiert hast. Wie wäre es zum Beispiel mit unseren neuen Winter Specials 2022? Unsere Baristas freuen sich auf deinen Besuch!

Über den Autor

Lisa Schmitz

Franchisepartner werden

+49 (0) 541 - 580 588 - 20 Infomaterial anfordern Infoveranstaltung besuchen

Ein Coffee-Bike buchen

+49 (0) 541 - 580 588 - 25 Eigenes Event planen